SEARCH
Damit Sie uns schnell erreichen +49 8807 2 759 818

Stay Focused

Die hektisch besinnlichen Tage sind kaum vorbei, die Geschenke alle gekauft, ausgepackt und umgetauscht, da gibt es schon das nächste Event zu gestalten. Jahreswechsel! Gute Vorsätze, Feiern wie, wo und mit wem? Wir haben kaum Luft durchzuatmen. Irgendwie schafft ein Teil von uns es dann doch, uns selbst zu überholen und Alles in den Griff zu bekommen. Am Ende warten wir, dass der Rest von uns rechtzeitig zum Event nachkommt so das wir uns wieder als Einheit fühlen. Wir fühlen uns abgehetzt und der Genuss bleibt leider zu oft auf der Strecke.

Was bleibt?

Wir haben doch alles so gemacht wie wir uns das vorgestellt haben und fühlen uns doch so leer! Was fehlt uns, was können wir noch machen, damit es uns besser geht? Irgendwo in einem Magazin stand doch da was von down shifting, Ent­schleu­ni­gung, und war da nicht das Heft mit den vielen Angeboten „von der Kunst zu leben“?

Trotz Erschöpfung also schnell einen Yogakurs, ein Meditations-Seminar, einen Satsang, Qi Gong, Tai Chi, die Selbsterfahrungsgruppe, oder ein Glücksseminar buchen – wieso eigentlich nicht alles auf einmal – dann geht es mit der Erholung vielleicht schneller. Oder ist das alles wieder Quatsch, vielleicht sollten wir uns auf das wesentliche konzentrieren. Arbeit und Erfolg! 

Ist das mit der Erschöpfung nicht wieder nur eine Ausrede, damit wir all die Dinge die wir uns vorgenommen haben und im im letzten Jahr „schon wieder nicht erreicht haben“ auch diesmal nicht machen müssen? Was soll das also mit der Achtsamkeit?

Was ist Achtsamkeit überhaupt?

Mit Achtsamkeit im Sinne von Mindfulness ist diejenige geistige Einstellung gemeint, in der man sich um ein breites und gleichmütig-akzeptierendes Achtgeben auf alle Phänomene bemüht, die „im Geist“, also „in“ der Wahrnehmung oder Vorstellung („im Bewusstsein“) auftauchen: Gedanken aller Art wie Erinnerungen oder sonstige Vorstellungen, Sinneswahrnehmungen aus der Umgebung sowie aus dem eigenen Körperinneren einschließlich aller emotionalen Vorgänge.*

Eine neue Zeit ohne Achtsamkeit

Ethische Haltungen wie Echtheit, Empathie und Achtsamkeit sind Karrierebremsen. Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, der ständigen Konkurrenz um den besten Job, den begehrtesten Partner, das ausgefallenste Freizeitevent**, die neuesten Statussymbole und am besten so viel und so schnell wie möglich gleichzeitig. Die Welt in der wir leben, ist eine Welt der Gleichzeitigkeit. Die Überbeanspruchung durch Arbeit, persönliche Termine, „Soziale“ Medien und ständige Erreichbarkeit nimmt ständig zu. Nicht selten findet man die Spezies: Überstunden geplagte Berufspendler, die neben dem Reisen gleichzeitig noch telefonieren, auf dem Notebook Emails schreiben, im Internet surfen, dabei einen Kaffee to go trinken (obwohl sie sitzen) und „Fast Food“*** in sich hinein schlingen, um danach das Short-Book „Die Langsamkeit des Seins“ oder den Quick-guide „Geduld üben“ zu hören. Gut das es Menschen wie den Dalai Lama, Mahatma Gandhi, Mutter Theresa oder Nelson Mandela als Vorbilder gibt. Sie sind die, auf die wir uns berufen können, wenn wir auf den Afterwork-Parties, schnell unser Privatleben konsumieren. Sozusagen Life to go inklusive einen Schuss Ethik und Spiritualität, bevor wir uns wieder in den Alltag stürzen, um noch schneller, noch flexibler und noch mehr am Puls der Zeit zu sein, ach was! WIR GEBEN DEN PULS DER ZEIT VOR! WIR SIND DER PULS! DIE ZEIT!

Die Spiritualität der Selbsoptimierung

Wir sind immer und überall erreichbar, immer mobil, immer offen für alles und lassen uns alle Optionen offen. Dabei raubt uns ständige Erreichbarkeit Zeit für Gedanken, Reflexion und Genuss. Der eigene, an sich selbst gerichtete Leistungsanspruch, immer flexibel, immer erreichbar, sportlich aktiv und überall dabei zu sein, fördert die Überlastung von Körper, Geist und Psyche. Dies ist der Nährboden für Depression und Burn Out****. Man bekommt den Eindruck das ein moderner, erfolgreicher Mensch einen Burn Out als Statussymbol erreicht haben muss. Wer noch keinen Burn Out hatte, hat den Zenit seiner Leistungsfähigkeit noch nicht erreicht. Die somatischen Symptome zeigen sich schon früh. Mattigkeit, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Verlust der Libido, abnehmendes Interesse an seinem sozialen Umfeld.

Wo stehen wir?

Haben wir wirklich dies alles – ethische Haltung, Tugenden und moralische Anteile – abgelegt wie ein unbequemes, unmodernes Kleidungsstück oder verdrängen, kompensieren wir diese Gefühle? Schneiden wir uns ab von unseren Gefühlen und inneren Erleben, um den Druck der eigenen und anderen Anforderungen, stand halten zu können? Was oder wer sind wir noch, wenn wir uns von unserem inneren Erleben abschneiden? Was können wir für uns und andere tun? Ein achtsames fokussieren auf das inneren Erleben, hilft uns, das zu finden, was wirklich im Moment wichtig ist. Achtsamkeit bedingt Langsamkeit. Nehmen Sie sich die Zeit, achtsam Ihre wahren Bedürfnisse und Wünsche besser kennenzulernen, um schneller ein erfülltes und entspanntes Leben zu führen.

Quelle des Artikels: https://consult-glass.de/wie-achtsam-sind-wir-eigentlich/ Erstveröffentlichung: 2009

* Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Achtsamkeit

** Wir sprechen nicht mehr von Freizeitvergnügen, denn Vergnügen hat etwas mit verweilen zu tun. Verweilen ist Langsamkeit und wer langsam ist, könnte was verpassen, oder doch gewinnen?

*** Ich frage mich: Kann man Fast Food auch langsam essen?

**** Fachlich ist ein Burnout eine Erschöpfungsdepression (ICD 10 V F32.9)

0

Launch unserer Website consult-glass.de

Liebe Kunden, Partner, Freunde und Interessierte,

mit Freude stellen wir Heute den Launch unserer Website vor.

Nachfolgend erwartet Sie ein Überblick über die Leistungen, Beweggründe und Arbeitsweise der glass management beratung.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über zahlreiches Feedback.

Patric Glaß, Managing Director

Zur Website

   


Ihr Unternehmen für IT Strategie, IT Governance, Information Security Management und neue Technologien.

Website consult-glass.deKomplexe Aufgaben erfordern klares Denken und mutiges Handeln.

Unsere Beratung
Als IT Unternehmensberatung sind wir unabhängig von Dritten und dadurch objektiv. Unser Anliegen ist es die Fragestellungen Ihres Unternehmens zu verstehen und mit Ihnen gemeinsam eine passende Lösung zu entwickeln. Dabei sind unsere Leitlinien Vertrauen, soziale und fachliche Kompetenz gepaart mit einer Prise Kreativität und Entschlossenheit. Wir hören zu und beraten authentisch.





Unser Leisungsportfolio

  • IT Strategie &
    Digitalisierung

  • Informationssicherheit
  • Sourcing

  • IT Governance

  • Interim Management

  • Sketchnoting
Sketchnote Beratungsschwerpunkte

Gerade im IT Business ist eine exzellente, fachliche Qualifikation die grundlegende Basis für den Erfolg von Beratung. Ob ihr Projekt zielführend verwirklicht wird oder scheitert, hängt allerdings maßgeblich von einer guten Kommunikation, einfühlender Beratung und Zusammenarbeit auf Augenhöhe ab.

Unsere vielfältigen, interdisziplinären Kompetenzen im Coaching, der Mediation und Supervision ergänzen unsere fachliche Expertise zu einem funktionierendem Gesamtkonzept.

 

Wir verfolgen konsequent einen ganzheitlicher Ansatz in der Beratung!

consult-glass.de


 
Patric und Monika Glass Gründer der glass management beratungDie Gründer der
glass management beratung
Patric und Monika Glaß

Interview mit dem

Gründer und Geschäftsführer der glass management beratung

Vor etwas mehr als 25 Jahren begann Patric Glaß, im damals noch recht übersichtlichen Bereich
der Internet-Technologie, sich mit der Digitalisierung von Fertigungsprozessen zu beschäftigen.
Heute, nach vielen Jahren und um sehr viele Erfahrungen in unterschiedlichen Branchen als Projektleiter und Führungskraft reicher, hat er sein eigenes Unternehmen gegründet.
Dies nehmen wir zum Anlass um Hr. Glaß ein paar Fragen zu stellen.

Wie kam es zur Entstehung der GmbH?

Nachdem ich viele Jahre im Umfeld der IT bei verschiedenen Unternehmen und in unterschiedlichen Bereichen tätig war, wurde das Thema „Freiheit“ für mich immer maßgeblicher.
Während meiner letzten Anstellung als Führungskraft in einem B2B Internet-Unternehmen war mir klar, dass es Zeit für den nächsten Schritt ist, unabhängig zu werden und selbstbestimmt etwas zu unternehmen.
Es folgte eine sehr erfolgreiche Zeit als freiberuflicher Berater und fast als logische Folge stand die Gründung eines eigenen Unternehmens im Raum.
So kam es zur Gründung der GMB.

Welche Idee seht dahinter und was treibt Sie an?

Ursprünglich ging es darum Beratungsleistung schlanker und selbstverständlicher zu machen. Mit „selbstverständlicher“ meine ich greifbarer, bodenständiger und dadurch reduziert an Effekten und Inhalten die Unternehmen nicht weiterbringen aber viel Zeit und Geld kosten.
Mit der Zeit hat sich ein ganz eigener Arbeitsstil herauskristallisiert.
Wir arbeiten transparent und effizient auf das definierte Ziel hin und unterstützen diese Prozesse durch Visualisierung, wenn gewünscht bieten wir auch ein Coaching der Führungskräfte an und stecken neue Rahmen durch Verknüpfung verschiedener Bereiche und Disziplinen.

IT-Security, Changemanagement, Outsourcing, strategische Beratung, Interim Management… dies sind nur einige der Bereiche die die GMB als Beratungsleistung anbietet.
Welche Visionen haben Sie und wo werden zukünftige Schwerpunkte sein?

Zunächst einmal ist es mir wichtig zu betonen, dass durch meine langjährige Erfahrung all diese verschiedenen Bereich qualitativ gleich- und hochwertig bedient werden.
Allerdings sehe ich den zukünftigen Beratungsbedarf v.a. im Bereich Informationssicherheitsmanagement und Datenschutz.
Hierbei wird sicherlich die Betrachtung und Verknüpfung zwischen den einzelnen Bereichen und Firmenprozessen in den Vordergrund rücken. Es geht zum Beispiel um folgende Fragestellungen: Wie sichere ich ganze Lieferketten, wie die Verknüpfung meiner gesamten digitalisierten Werte oder wie kann ich einen Outsourcingvorgang absichern?
Auf die Lösung dieser Themen werden wir in Zukunft unseren Beratungsschwerpunkt legen.
Der zweite Schwerpunkt ist eine ganzheitliche Beratung in der Strategie und der Digitalisierung von Prozessen und Werten. Hierbei legen wir Wert auf die persönliche Begleitung und der Unterstützung bei der Entstehung von neuen Ansätzen und Strategien.

Das hört sich nach einem ganzheitlichen Ansatz an und wir können uns vorstellen, dass der zukünftige Bedarf an ganzheitlicher Beratung größer wird.

Herr Glaß, vielen Dank dass Sie sich Zeit für dieses Gespräch genommen haben und wünschen Ihnen viel Erfolg.




Sketchnoting – Einfach erklärt durch Zeichnungen

Sketchnoting

Jede Webseite steht und fällt mit ihrem Bildmaterial… ein hoher Anspruch dem wir durch gezeichnete Visualisierungen in besonderer Weise gerecht werden. 

 

Warum haben wir uns, in einer Welt voller Stockfotos, für Zeichnungen entschieden?

 

Zeichnungen und Sketchnotes sind ausdruckstark, emotional und bringen Inhalte auf den Punkt.

Mit vereinfachten Linien und Strichen werden Sachverhalte klar und verständlich vermittelt und vom Gehirn besser aufgenommen und erinnert.

Neben all diesen Gestaltungs- und Vermittlungsvorteilen lassen sich Projekte, Prozesse und komplexe Zusammenhänge im neuen Blickwinkel darstellen.

Ob im Detail oder als Gesamtansicht, als Icon, Infografik, Sketchnote oder andere visuelle Ausdrucksmöglichkeiten…
Bild-Textkombinationen sind schneller erfassbar als reiner Text und eröffnen neue Blickwinkel.

0